Viele Menschen arbeiten weiterhin zumindest teilweise im Home-Office. Das hat eine Menge Vorteile: Arbeit und restliches Leben lassen sich so besser in Balance bringen; du kannst deine Arbeitszeit nach der Zeit deiner höchsten Produktivität ausrichten und viele Menschen sparen eine Menge Zeit, weil der Weg vom Bett zum Schreibtisch nur noch wenige Meter beträgt.

Bei allem Gewinn geht auch etwas verloren. Darum der folgende Tipp:

Investiere 15-20 Minuten in deinen Arbeitsweg an deinen Schreibtisch zu Hause.

Konkret bedeutet dies, dass du nach dem Aufstehen das Haus verlassen und 15-20 Minuten im Freien spazieren gehen solltest. Das hat gleich eine Reihe positiver Effekte:

  • Du startest mit mehr Klarheit und Konzentration und Kreativität in deinen Arbeitstag.
  • Licht macht wach: Das Tageslicht ist ein Trigger, der in deinem Körper hormonelle Prozesse in Gang setzt. Durch das Licht wird die Serotoninproduktion angeregt. Das ist ein Hormon, dass nicht nur glücklich macht, sondern auch die Motivatoion fördert. Gleichzeitig wird Melatonin abgebaut, das auch als Schlafhormon bezeichnet wird. Selbst bei bewölktem Himmel bekommst du draußen ein Vielfaches der Lichtmenge ab, die du ihm hellst ausgeleuchtet Raum erreichen könntest.
  • Dein Körper wird dir diese Bewegung danken, vor allem wenn du während deiner Arbeitszeit die meiste Zeit sitzend am Schreibtisch verbringst.

Mindesten genauso wichtig finde ich den Weg nach Hause: Auch hier empfehle ich dir einen 15 bis 20-minütigen Spaziergang an der frischen Luft. Diese Bewegung hilft dir, mentalen Abstand zwischen deine Arbeit und dein Privatleben zu bekommen. Du kannst deinen Arbeitstag gedanklich abschließen und nimmst weniger berufliche Sorgen mit nach Hause. Und auch dieser Spaziergang ist natürlich für deine Gesundheit förderlich.

Call to action:
Probiere es aus: Trage dir jetzt für deine nächsten fünf Homofficetage Erinnerungen in deinen Kalender! Wenn du an einem Tag nur wenig Zeit hast: Besser nur fünf Minuten an die Luft gehen, als es ganz ausfallen lassen! Berichte mir gerne, wie gut es für dich klappt.

Schriftzug "Find the Gap" am Boden einer U-Bahn-Station

Heute möchte ich einen Gedanken von Viktor Frankl teilen, den ich für sehr bedeutsam halte:

„Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.
In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion.
In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.“

Viktor Frankl

Ich arbeite mit Führungskräften im Kontext von Veränderung ihrer Organisation. Wir nehmen uns Zeit für die Diskussion der Herausforderungen und möglicher Lösungen. In einer konzentriert-entspannten Atmosphäre mit Abstand zum Tagesgeschäft gelangen die Führungskräfte regelmäßig zur Erkenntnis und Einsicht, dass sie ihr eignes Verhalten verändern müssen, wenn Veränderungsvorhaben gelingen sollen; dass Micromanagement kontraproduktiv ist; dass Sie Entscheidungsmacht abgeben wollen, etc.

Dann kehren sie in Ihren Arbeitsalltag zurück, der von Stress und Druck geprägt ist. Und wenn dann die Reflektiertheit und der Abstand fehlen, verfallen sie in ihre alten, lang eingeübten Verhaltensmuster zurück. Sie sind Reizen ausgesetzt (Fehler passieren, Mitarbeiter machen Dinge anders, Kunden beschweren sich) und ihre Reaktion erfolgt automatisch – Micromanagement, Durchregieren, Kontrollieren. Das widerspricht dann oft dem, was beabsichtigt war und verlautbart wurde.

Ich kenne das auch aus dem Zusammenleben mit Teenagern. Sie haben die Gabe, Reize zu setzen, die bei Eltern automatisiert Reaktionen auslösen, die wenig hilfreich sind. Und in mancher Paarbeziehung ist es ähnlich: Wer sich gut kennt, weiß beim anderen die roten Knöpfe zu drücken. Aber:

Zwischen Reiz und Reaktion liegt ein Raum.
In diesem Raum liegt unsere Macht zur Wahl unserer Reaktion.
In unserer Reaktion liegen unsere Entwicklung und unsere Freiheit.

Es gilt, die Lücke zu finden zwischen Reiz und Reaktion. Diesen Raum, in dem wir bewusste, an unseren Zielen ausgerichtete Entscheidungen treffen können!

Welche Reize lösen bei dir automatische Reaktionen, die du gar nicht wirklich willst?
Wie kannst du die Lücke finden?


Schreib es in die Kommentare!