Wie man einen Elefanten über die Alpen bekommt.

Ein Elefant mit einem Reiter

Der karthagische Heerführer Hannibal zog 218 v. Chr. mit einem Teil seines Heeres von der iberischen Halbinsel nach Italien, um einem römischen Angriff auf Spanien und Nordafrika zuvorzukommen und überquerte dabei mit etwa 50.000 Soldaten und 37 Elefanten die Alpen. Aber wie hat er die Elefanten über die Alpen bekommen? Und was hat das heute mit dem Erfolg von Change und Transformation zu tun?

Jeder Change zielt am Ende darauf ab, dass Menschen ihr Verhalten verändern. Um das zu erreichen, bedienen sich Chip und Dan Heath in ihrem empfehlenswerten Buch „Switch: How to change, when change is hard“ der Metapher des Elefanten.

Wer einen Elefanten bewegen möchte, muss dreierlei tun:

1. Leite den Reiter

Was wie Widerstand aussieht, ist oft ein Mangel an Klarheit. Der Reiter des Elefanten steht als Metapher für den bewussten Verstand. Es braucht ein eindeutiges, verständliches Ziel, das klar kommuniziert ist, damit der Change gelingen kann.

Viele Changevorhaben im Unternehmen enden an dieser Stelle. Manche scheitern bereits an dieser Aufgabe.

2. Motiviere den Elefanten

Was wie Faulheit aussieht, ist oft Erschöpfung. Der Elefant steht für das Emotionale, für das Unbewusste. Wenn sich ein tonnenschwerer Elefant nicht bewegen möchte, dann hilft es nichts, wenn der Reiter weiß, wo er hin möchte.

Hier kann es helfen, das Gefühl gezielt anzusprechen, die Veränderung kleiner zu machen und Wachstum und Identität zu fördern.

Diesen Aspekt vermisse ich in vielen Changevorhaben, die ich gesehen habe.

3. Gestalte den Weg

Was wie ein menschliches Problem aussieht, ist oft ein Problem der Situation.

Selbst ein motivierter Elefant mit einem Reiter mit klarem Ziel wird am gewünschten Ort nicht ankommen, wenn der Weg nicht in die richtige Richtung führt. Der Weg steht für den Kontext, für Rahmenbedingungen und Strukturen. Die Gestaltung des Wegs ist der größte Hebel für Erfolg und Misserfolg von Change- und Transformationsvorhaben.

Oft scheitern solche Projekte genau daran: Es wird versucht, neue Ziele über die alten Wege zu erreichen. Etablierte Prozesse und Praktiken stehen in direktem Widerspruch zu den Zielen des Changevorhabens.

Buchtipp

Chip Heath und Dan Heath:
Switch!
How to change when change is hard.
https://amzn.to/3qPfzy6

Die deutsche Übersetzung finde ich weniger griffig als das Original:

Chip Heath und Dan Heath:
Switch!
Veränderungen wagen und dadurch gewinnen!
https://amzn.to/3gCQhNR